deutsche version    english version    version française    spanish version    russian version    vietnamese version     I  Impressum  I  Sitemap  I  Datenschutz  
Sie sind hier: » Kundengruppe » Feuerwehren » Verfahren 
Fenster drucken Kontakt

Verfahren und Produkte von SEITZ ...

... sind optimal aufeinander abgestimmt!

Durch die speziell auf Ihren Bereich abgestimmten Verfahren, können wir individuell auf verschiedene Faktoren eingehen:

Protection

Protection

Protection - Leitfaden zur Pflege von Feuerwehrschutzkleidung!

  • Die Schutzbekleidung immer separat waschen, um die nicht brennbaren bzw. flammhemmenden Eigenschaften der Kleidung nicht nachteilig zu verändern, aber auch, um eine Verschleppung von Kontaminationen in andere Bereiche auszuschließen.
  • Bei der Pflege muss der pH-Wert in der Waschflotte zwischen 7 und 9 liegen.
  • Vor dem Waschen alle Klettverschlüsse schließen bzw. durch, vom Bekleidungslieferanten erhältliche, Klettgegenstücke abdecken.
  • Die Schutzbekleidung auf keinen Fall mit scharfen Gegenständen wie Nadeln durchstechen.
  • Vor dem Waschen alle ablösbaren Metallteile (z.B. Karabinerhaken) und abnehmbare Rückenbeschriftungen entfernen und die Taschen entleeren.
  • Ist es möglich, die Klimamembrane und das Isolationsfutter von der Oberjacke zu trennen, sollten diese Teile mit einem separaten Waschverfahren behandelt werden.

 

Die Maschinentechnik

Die Schutzbekeidung sollte in Nassreinigungs- oder Waschmaschinen mit einem
Fassungsvermögen von mindestens 15 kg Ware gewaschen werden.

Die Maschinenkapazität darf nur zu 75% genutzt werden, um eine zu hohe mechanische Belastung während der Waschbehandlung zu vermeiden.