deutsche version    english version    version française    spanish version    russian version    vietnamese version     I  Impressum  I  Sitemap  I  Datenschutz  
Sie sind hier: » Kundengruppe » Altenheime » Verfahren 
Fenster drucken Kontakt

Verfahren und Produkte von SEITZ ...

... sind optimal aufeinander abgestimmt!

Durch die speziell auf Ihren Bereich abgestimmten Verfahren, können wir individuell auf verschiedene Faktoren eingehen:

MopClin®

MopClin®

MopClin® - Moppreinigung und Ausrüstung mit System

 

Wischbezüge aus Baumwolle oder Mikrofasern sind heutzutage aus der modernen Unterhaltsreinigung nicht mehr wegzudenken. Der einfachere Umgang, die schnellere Arbeitsweise und die gründlichere Reinigung sind viele gute Gründe für deren Einsatz, jedoch sobald der Wischbezug zum Einsatz kommt und sein Schmutzauffangvermögen erreicht ist, beginnt für den Anwender ein schweres körperliches und zeitraubendes Verfahr

  • Während des Wischens muss die Reinigungsflotte immer wieder aus dem Mopp gepresst werden.
  • Das Wischwasser muss während des Wischens gewechselt und spätestens am Ende des Wischvorgangs ausgeleert werden. Das Ausleeren, Füllen und Tragen des Wassereimers bedeutet eine nicht zu vernachlässigende Rüstzeit. Es ist nicht immer an Ort und Stelle Wasser vorhanden um eine neue Reinigungsflotte zu erstellen.
  • Der Reinigungskraft steht für die Bodenreinigung nur ein Produkt zur Verfügung. Bei wechselnden Bodenbelägen muss der Wassereimer entleert werden und mit einer neuen Reinigungsflotte bestückt werden. Dies ist in manchen Fällen eine zeitraubende Angelegenheit.

 

Durch den Einsatz von MopClin® System:

  • verhindern Sie eine Überdosierung und sparen so an der
    Produktmenge
  • motivieren Sie Ihre Mitarbeiter. Sie profitieren durch einfachere
    Handhabung und ein effektiveres Arbeiten.

 

Das Prinzip des MopClin® Systems beruht auf dem Einsatz fertig ausgerüsteter Wischbezüge, die so lange verwendet werden, bis die Schmutzkapazität des Bezuges erreicht worden ist. Dadurch erspart man seinen Mitarbeitern den ständigen Wasserwechsel und das Tragen schwerer Wassereimer.

Nach dem Einsatz werden die Wischbezüge dann nur noch in eine Waschmaschine gesteckt. Ein Zusammenspiel von Waschmaschine und automatischer Dosierung der Wasch- und Reinigungsmittel sorgt für hygienische Sauberkeit und erneuter Ausrüstung der Wischmopps. Die Wischbezüge können
dann über Nacht in der Maschine bleiben oder geschlossen feucht gelagert werden.